Titanenwurz blühte: 2009 - Amorphophallus titanum - Größte Stinke-Blume der Welt aus Indonesien

Die Titanenwurz - Amorphophallus titanum Becc. (Araceae)

Titanenwurz geht in Blüte - Größte Stinke-Blume der Welt aus Indonesien

So war es im Jahre 2009! Die Titanewurzblüte:

Bis zum 17. April 2009: Die Blütenstandsknospe ähnelte sehr einer Blattknospe und wurde nicht als Blütenknospe erkannt.

17. April 2009 - 75 cm: Die äußeren Hüllblätter fingen gerade an sich an der Spitze zu öffnen.

21. April 2009 - 97 cm 22. April 2009
 
23. April 2009 - 1,06 Meter groß 24. April 2009 - 1,12 Meter groß
24. April 2009 - 1,12 Meter groß 25. April 2009
25. April 2009  
25. April 2009 - 1,15 Meter groß 26. April 2009 - 1,19 Meter groß, breiteste Stelle 67 cm Umfang
27. April 2009 - 1,22 Meter groß, breiteste Stelle 70 cm Umfang 28. April 2009 - 1,28 Meter groß, breiteste Stelle 75 cm Umfang
28. April 2009 - die kurze Sprossachse unterhalb des Blütenstandes wird sichtbar 29. April 2009 - 1,27 Meter groß, breiteste Stelle 83 cm Umfang, das Hochblatt liegt noch am Kolben an
30. April 2009 - 1,31 Meter groß, innerhalb weniger Stunden löst sich das Hochblatt vom Kolben und entfaltet sich, ein Aasgeruch entweicht
30. April 2009 - 16.15 Uhr, Bild der Webcam 01. Mai 2009 - am Abend, das Hochblatt hat sich langsam geschlossen
01. Mai 2009 - am Abend 01. Mai 2009 - am Abend
01. Mai 2009 - am Abend 01. Mai 2009 - am Abend
02. Mai 2009 - 12.47 Uhr 02. Mai 2009 - 16.09 Uhr, der Kolben schrumpft weiter
 
02. Mai 2009  
02. Mai 2009 - 16.20 Uhr, der Kolben neigt sich weiter 02. Mai 2009 - 16.59 Uhr, kurz vor dem Zusammenbruch
02. Mai 2009 - 17.03 Uhr 02. Mai 2009 - 17.04 Uhr
 
02. Mai 2009 - 17.04 Uhr  
 
02. Mai 2009 - 17.05 Uhr  
02. Mai 2009 - 17.05 Uhr 02. Mai 2009 - 17.05 Uhr
02. Mai 2009 - 17.06 Uhr 02. Mai 2009 - 17.21 Uhr
 
02. Mai 2009 - der hängende Kolben  

Gärtnerische Pflege
Die Titanenwurz wird täglich durch die Gärtner gepflegt und dokumentiert: Mehrmals am Tag wird mit kalkfreiem Weichwasser gewässert, da die Pflanze während der Blütenstandsentwicklung sehr viel Wasser braucht. Die Größe des Blütenstandes wird vermessen, denn anhand des täglichen Zuwachses lässt sich der Entwicklungszustand und der Zeitpunkt der Blütenstandsöffnung vage abschätzen. Täglich einmal wird die Temperatur im Gewächshaus gemessen (zwischen 21° und 26° Celsius). Dreimal täglich wird die Luftfeuchtigkeit dokumentiert (zwischen 50 und 85 %). Aus Erfahrungswerten ist eine stabile Temperatur von 28° Celsius und eine Luftfeuchtigkeit von 80 % günstig für eine Blütenstandsentwicklung der Titanenwurz, sowie die Vermeidung von Zugluft. Täglich wird der Blütenstand fotografisch dokumentiert.

Blume und Blüte
Biologisch betrachtet handelt es sich beim Titanenwurz nicht um die größte Blüte der Welt sondern um die größte Blume der Welt. Die Blüten des Titanenwurz sind selber recht klein, doch sind mehrere hunderte männliche und weibliche Blüten sind in einem großen kolbenförmigen Blütenstand angeordnet. Dieser Blütenstand wird blütenökologisch insgesamt als Blume bezeichnet.

Mehr Informationen zur Titanenwurz:

  • Wissenswertes zur Kultivierung der Titanenwurz
    Lobin, W., Neumann, M., Radscheit, M. & W. Barthlott (2007): The cultivation of Titan Arum (Amorphophallus titanum) – A flagship species for Botanic Gardens. Sibbaldia 5: 69-86.
    Link zu Titanenwurz-Informationen der Botanischen Gärten Bonn hier>>>

Weitere Infoblätter / Other Papers of Information