KOSMOS: Digitale Botanische Kunst von Macoto Murayama

Mittwoch, 16. September 2015 bis Sonntag, 1. November 2015

Die botanischen Zeichnungen, Modelle und Projektionen von Macoto Murayama entstehen am Computer. Mit Hilfe neuester Technologien überführt der junge japanische Künstler die Tradition und das hohe handwerkliche Können der botanischen Illustration in das digitale Zeitalter. Mit wissenschaftlicher Präzision und Akribie beobachtet er die natürlichen Formen von Blüten. Danach setzt er seine Beobachtungen am Computer räumlich um, so dass eine Art Blaupause entsteht. Für den Künstler stehen diese „Botanischen Diagramme“ mit ihren mechanischen und architektonischen Anklängen keineswegs im Widerspruch zu den organischen Formen von Blüten.

 

  Alexander von Humboldt ist für Macoto Murayama eine besonders wichtige Inspirationsquelle. Der Titel seiner Berliner Ausstellung – KOSMOS – spielt auf das gleichnamige berühmte fünfbändige Werk (1845-1862) des großen Naturforschers an. Die Schönheit und Harmonie des Kosmos ergab sich für Humboldt sowohl aus der exakten Beschreibung und Vermessung der bestehenden Naturphänomene, als auch aus dem organischen und faszinierenden Charakter des großen Ganzen. Macoto Murayamas Kunst greift diese zutiefst romantische Sichtweise auf und entwickelt aus dem wissenschaftlichen Anspruch der „Vermessung der Welt“ Arbeiten von suggestiver Anziehungskraft.
Im Botanischen Museum sind rund 40 Arbeiten von Macoto Murayama zu sehen. Der Künstler setzt sich mit drei verschiedenen Formenkreisen auseinander: „Wirbeln“ aus übereinandergelegten Blütenformen; „Spiralen“ unterschiedlicher(Blüten)Blattstellungen miteinander; und „Blütenstände“, deren Verzweigungen  er untersucht – mit einem akribischen Blick für Details, ohne das Ganze aus den Augen zu verlieren.
 


Eine Performance des in Berlin lebenden Elektro-Musikers und DJs Claudio PRC bildet den Auftakt zur Ausstellungseröffnung am Dienstag, den 15. September 2015. “From The Nebular Stars to The Mosses on The Granite Rocks”, inspiriert von Murayamas Arbeiten und Humboldt´s KOSMOS, wird von 16:30-18:30 Uhr im Großen Tropenhaus zu erleben sein. Danach laden wir ab 19:00 Uhr zur Ausstellungseröffnung im Botanischen Museum ein.

Weitere Informationen zum Künstler finden Sie hier!

Öffnungszeit: Täglich von 10:00-18:00 Uhr (Museum)
 

 

 

Eintrittspreis(e) 
Eintrittspreis(e): Normaler Museumseintritt 2,50 €, ermäßigt 1,50 € (bei Garteneintritt 6,00 €, ermäßigt 3,00 € ist Museumseintritt inkl.)
Veranstaltungstyp