Ausstellungen | Exhibitions

Neben den historischen und botanischen Schätzen, die wir Ihnen auf dem Rundgang durch die Dauerausstellung zeigen, präsentiert das Botanische Museum in wechselnden Sonderausstellungen Wissenschaft, Kultur und Geschichte(n) zu Pflanzen und Biodiversität . Kunst rund um die Botanik zeigt unsere Galerie. Der Vielfalt unserer Exponate und Themen sind (fast) keine Grenzen gesetzt – wie Sie auch dem Ausstellungsarchiv entnehmen können.

Aktuelle Ausstellungen

Sonderausstellungen

  • 27.05.2016 bis 26.02.2017

    Museumsausstellung (2. Etage) und Stationen im Garten
    Zweisprachig (deutsch-englisch)

    Die Karibik – wer denkt da nicht sofort an weiße Strände, Cocktails unter Palmen und heiße Rhythmen? Doch unsere Urlaubs-Fantasien sind oft geprägt von Klischees, auch und gerade wenn es um die Pflanzenwelt geht. Denn es gibt wesentlich mehr zu entdecken als Palmenhaine und gepflegte Hotelgärten: Die Inseln dieser Weltgegend beherbergen Tiere und Pflanzen, die nur dort zu finden sind. Wasser und Wind, eine komplexe Geologie und vielfältige menschliche und kulturelle Einflüsse prägen bis heute die enorme Artenvielfalt dieser „Schatzinseln“ der Biodiversität.
     

Galerieausstellungen

  • 11.06.2016 bis 25.09.2016

    Was aßen die Menschen in der Jungsteinzeit? Welche exotischen Früchte und Gewürze verdanken wir den Römern und wie stellen wir uns mittelalterliche Getreidefelder vor? Es gibt in der europäischen Vorgeschichte fünf Zeiträume, in denen das Kulturpflanzeninventar innerhalb der damals bekannten Welt erstaunlich gleichartig war, fast kann man von Phasen früher Globalisierungen sprechen. Zugleich sind diese fünf Phasen auch Zeiten kultureller und gesellschaftlicher Neuerungen.

  • 11.06.2016 bis 06.11.2016

    Die Botanischen Gärten in Deutschland veranstalten jährlich die bundesweite „Woche der Botanischen Gärten“, um das Bewusstsein für die Bedeutung pflanzlicher Vielfalt zu stärken. Anlässlich des 400. Todestags von William Shakespeare stehen ab dem 11. Juni 2016 Pflanzen im Mittelpunkt, die mit Leben und Werk des berühmtesten aller Barden verknüpft sind.