Chili & Schokolade. Der Geschmack Mexikos. Sonderausstellung im Botanischen Museum und Botanischen Garten Berlin

5. Mai 2017 bis 25. Februar 2018 / Pressemitteilung vom 18.4.2017
Sonderausstellung "Chili & Schokolade. Der Geschmack Mexikos" im Botanischen Garten und Botanischem Museum Berlin. Plakat. Grafik: Yvonne Rieschl, Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin
Dienstag, 18. April 2017

Chili & Schokolade lassen niemanden kalt. Aber auch Mais, Avocado, Bohnen und Tomaten sind aus unseren Küchen heute nicht mehr wegzudenken. Weniger bekannt sind Pitahaya, Chia oder Annatto. Alle diese Pflanzen-Zutaten stammen aus Mexiko oder werden zumindest seit Jahrtausenden dort kultiviert. Auch viele Zierpflanzen von Weltrang sind stolze Mexikaner. Dahlien, Zinnien und Studentenblumen fehlen in kaum einem Garten. Weihnachtssterne, Yucca, Elefantenfuß und viele Kakteen sind beliebte Zimmer- oder Büropflanzen mit mexikanischen Wurzeln. Die Sonderausstellung „Chili & Schokolade. Der Geschmack Mexikos“ im Botanischen Garten und Botanischen Museum Berlin präsentiert wichtige mexikanische Nutzpflanzen, deren Geschichte bis zu den Mayas und Azteken zurückreicht. Sie ist vom 5. Mai 2017 bis 25. Februar 2018 zu sehen und Teil der Veranstaltungen zum Dualen Jahr Mexiko-Deutschland.

Pressefotos www.bgbm.org/de/presse/pressefotos#Sonderausstellung_Mexiko

Mexiko ist mit rund 30.000 Pflanzenarten eines der artenreichsten Länder unserer Erde, und ist damit etwa dreimal so vielfältig wie ganz Mitteleuropa. Auf einer Rundreise durch die wichtigsten Lebensräume und ihre Pflanzenwelt wird deutlich, wie riesig das Reservoir ist, aus der diese weltweit einzigartige kulinarische und kulturelle Vielfalt schöpft. Eine große Bandbreite an klimatischen, geologischen und naturgeschichtlichen Faktoren macht Mexiko zu einem der Hotspots der Artenvielfalt und damit auch zu einem Hotspot des guten Geschmacks.

Die Ausstellung im Botanischen Museum sowie im Kakteen- und Nutzpflanzengewächshaus im Botanischen Garten wird zum Erlebnis. Besucherinnen und Besucher können rund um Mexiko vieles probieren, riechen, lebende Pflanzen studieren und sogar Rezepte mit nach Hause nehmen. Chili & Schokolade spielen dabei natürlich eine ganz besondere Rolle.

Ein vielfältiges Rahmenprogramm begleitet die gesamte Ausstellungszeit. Zu den Höhepunkten zählen passende Workshops inklusive Kostproben sowie Lesungen mit Menü vom Restaurant eßkultur. Ein schönes Angebot an Ferienworkshops und Kindergeburtstagen, veranstaltet von Jugend im Museum, richtet sich an Familien und Kinder. Gruppenführungen können zu individuellen Zeiten vereinbart werden. Zur Ausstellung erscheint eine reich bebilderte Broschüre mit allen deutschsprachigen Ausstellungstexten zum Mitnehmen. Daneben wird ein botanisch-mexikanisches Kochbuch herausgegeben.

Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit mit dem Instituto de Biología der Universidad Nacional Autónoma de México (UNAM) und anderen Partnern. Sie ist Teil der Veranstaltungen zum Dualen Jahr Mexiko-Deutschland und wird von der mexikanischen Botschaft in Deutschland unterstützt.

Gelegenheit für Interviews und Bildaufnahmen bieten wir sehr gerne. Bitte vereinbaren Sie Ihren individuellen Pressebesuch in der Ausstellung.

Chili & Schokolade. Der Geschmack Mexikos
Sonderausstellung im Botanischen Museum und im Botanischen Garten Berlin

  • Ort: Botanisches Museum Berlin und Ausstellungsteile in den Gewächshäusern
    Königin-Luise-Str. 6-8, 14195 Berlin
  • Dauer:  5. Mai 2017 bis 25. Februar 2018
    Ausstellung täglich von 10 bis 18 Uhr (Museum) bzw. 
    9 Uhr bis Gewächshausschluss (Mai – Oktober: bis 19 Uhr; ab November 2017: siehe Webseite)
  • Eintritt: Garten und Museum: 6 €, ermäßigt 3 €


Infos:  


Pressekontakt:

Gesche Hohlstein, Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin,
Freie Universität Berlin, Königin-Luise-Str. 6-8, 14195 Berlin
Tel. 030 / 838 50134, E-Mail: g.hohlstein@bgbm.org

Diese Pressemitteilung als PDF herunterladen: