Schulangebot - Mit Arnika unterwegs

Mit Arnika unterwegs – Schutz gefährdeter Wildpflanzen in Deutschland

Ein Angebot für Grundschulen (1. bis 6. Klasse) im Botanischen Garten Berlin
zum Schutz bedrohter Wildpflanzen in Deutschland am Beispiel von Arnika (Arnica montana)

Arnica montana ist eine in Deutschland vom Aussterben bedrohte Pflanzenart. SchülerInnen der Grundschule lernen bei einem dreistündigen Aufenthalt im Botanischen Garten die bedrohte Pflanzenart kennen, erarbeiten ihren Lebensraum, Gründe für ihr Aussterben, Artenschutzmaßnahmen und diskutieren eigene Handlungsoptionen.

Arnika

Ablauf des Angebotes:

Die Schülerinnen und Schüler lernen in einer Einführung die Pflanze Arnika (Arnica montana) durch ihren Eintrag ins „Freundebuch“ kennen und werden mit ihren Eigenschaften bekannt gemacht. Sie erfahren beispielsweise etwas über ihren Lebensraum, hören, dass sie Dünger nicht mag, und lernen den Unterschied zwischen einer Wiese und einem Rasen kennen. Sie erfahren dann im „Familienalbum“ der Arnika, dass es früher viel mehr Wiesen gab, auf denen Arnika wachsen konnte und rekonstruieren auf einer Verbreitungskarte ihre häufigen früheren Standorte in Brandenburg, um sie sodann mit den seltenen heutigen Vorkommen zu vergleichen.

Anschließend erarbeiten die Schülerinnen und Schüler, woran es liegt, dass die Arnika heute so selten zu finden ist und welche Maßnahmen zu ihrem Schutz und zum Erhalt ihres Lebensraums notwendig sind. Sie erfahren auch, dass der Berliner Botanische Garten die Arnika in Erhaltungskultur hält und sie neben weiteren Aktivitäten an ihren ursprünglichen Standorten anzusiedeln und zu erhalten versucht.
Nach dieser Einführung ist der Zeitpunkt gekommen, dass die Unterrichtsgruppe hinaus in den Botanischen Garten geht, um die lebendige Pflanze zu entdecken. Am Standort der Arnika lösen sie verschiedene Beobachtungsaufgaben, erkunden ihren Lebensraum und vertiefen mit Hilfe der Anschauung die ökologischen Beziehungen der Arnika und weitererer Wiesenpflanzen.

In einer Abschlussdiskussion gehen die Schülerinnen und Schüler der Frage nach, was sie selber zum Schutz der Arnika und der pflanzlichen Vielfalt beitragen können, sowohl innerhalb des schulischen Rahmens (z.B. Naturschutz-AG, Schülerzeitung, pflanzliche Vielfalt im Schulgarten, Pflege von Wiesen) als auch außerhalb (Unterstützung von Naturschutzorganisationen, Kauf von Produkten aus der ökologischen Landwirtschaft).

Beim Aufenthalt im Botanischen Garten wird das SchülerInnen-Arbeitsbuch „Mit Arnika unterwegs“ eingesetzt (siehe unten). Wir empfehlen die Nachbereitung des Themas im Unterricht unter Einbezug dieses SchülerInnen-Arbeitsbuches.
 

Information und Anmeldung:

  • Anmeldung: über Botanikschule
  • Durchführung: nur von Mai bis September

SCHÜLERINNEN-ARBEITSBUCHArnica montana SchülerInnen-Arbeitsbuch Cover

Beim Aufenthalt im Botanischen Garten wird das SchülerInnen-Arbeitsbuch „Mit Arnika unterwegs“ eingesetzt. Es richtet sich an SchülerInnen der Grundschule (1. – 6. Klasse). Es wird altersdifferenziert während einer 3-stündigen angeleiteten Exkursion am außerschulischen Lernort Botanischer Garten eingesetzt und/oder dient der Vor- und Nachbereitung bzw. Behandlung der Thematik „Schutz bedrohter Wildpflanzen in Deutschland“ im Unterricht oder der Freizeit. Vertiefungstexte sind übertitelt mit „Willst Du mehr erfahren“ und können altersspezifisch eingesetzt werden.

Download:

Fietkau, C., Rosenbusch, S., Anders, E. & Hohlstein, G. 2015: Mit Arnika unterwegs. Ein Angebot für Grundschulen (1. bis 6. Klasse) im Botanischen Garten Berlin zum Schutz bedrohter Wildpflanzen in Deutschland am Beispiel von Arnika (Arnica montana). Berlin: BGBM Press.

Wir sind sehr daran interessiert, Ihre Meinung zu diesem SchülerInnen-Arbeitsbuch zu erfahren. Wenn Ihnen also beim Einsatz mit Ihren Schülerinnen und Schülern oder auch „nur“ beim Lesen Ideen, Ergänzungen oder sinnvolle Änderungen einfallen, freuen wir uns sehr über Ihre Rückmeldung.

Bitte schicken Sie Ihre Kommentare und Anregungen per E-Mail an
g.hohlstein@bgbm.org oder per Post an Botanikschule, Königin-Luise-Str. 6-8, 14195 Berlin.

Herzlichen Dank. Wir wünschen Ihnen und allen Schülerinnen und Schülern viel Spaß mit Arnika unterwegs!


FORTBILDUNG FÜR LEHRKRÄFTE

Die Fortbildung stellt das Schulangebot "Mit Arnika unterwegs" für die Grundschule vor. Schülerinnen und Schüler lernen bei einem Aufenthalt im Botanischen Garten eine in Deutschland vom Aussterben bedrohte Pflanzenart kennen, erarbeiten ihren Lebensraum, Gründe für ihr Aussterben, Artenschutzmaßnahmen und diskutieren eigene Handlungsoptionen. Neben der methodisch-didaktischen Umsetzung für den Unterricht stellt ein wissenschaftlicher Fachvortrag die Erhaltungsstrategien der Botanischen Gärten Deutschlands zum Schutz gefährdeter Wildpflanzen vor. Teilnehmende der Lehrerfortbildung werden bei der Terminvergabe des Schulangebotes bevorzugt.

  • Wann? 28.05.2015, 14.30-17.30 Uhr
  • Wo? Botanikschule.
    Garteneingang: Unter den Eichen 5, 12203 Berlin (S 1 Botanischer Garten, Bus M 48 Botanischer Garten)
  • Anmeldung über: rf - Regionale Fortbildung in Berlin

Leitung:
Elke Anders (Botanikschule)
Gesche Hohlstein (Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin)
Referentin:
Dr. Elke Zippel (Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin)