Botanischer Garten für Zuhause - Spaziergang durch den schönen Garten im Frühling

Wir bringen etwas den Botanischen Garten Berlin zu Ihnen nach Hause

Wer hätte das je gedacht? Der geliebte Besuch im Botanischen Garten ist nicht mehr möglich wegen Corona! Und gerade jetzt, wo doch der schönste Frühling ist, die Kamelien blühen und der Hunger nach jedem Grün so groß ist. Wir wollen Ihnen hier mit dieser Seite etwas den Botanischen Garten nach Hause bringen, ins Home-Office oder dergleichen. Wir wissen, es ist kein Ersatz für das eigene Entdecken. Das Spüren der Sonnenstrahlen im Gesicht. Der Duft des Nektars in der Nase. Der Gesang der Vögel im Ohr. Die Bewegung der Kiefernnadeln im Frühlingswind. Doch möchten wir Sie daran teilhaben lassen am Wachsen und Blühen im Garten während der Corona-Schließzeit. Und vielleicht etwas Freude schenken, Vorfreude auf die Wieder-Eröffnung. Zugleich wollen wir in dieser merkwürdigen Zeit etwas festhalten, wie schön der Garten und die Vielfalt der Pflanzen auch in dieser Corona-Zeit ist.
Wir drücken uns allen die Daumen, dass wir Sie bald wieder live im Garten begrüßen können.
Bitte beachten Sie auch unsere generellen Informationen angesichts der Ausbreitung des Coronavirus hier >>>

Viel Spaß mit den kleinen Impressionen aus dem Garten. Bis dahin, bleiben Sie alle gesund!

Dieser Foto-Spaziergang wird nach Möglichkeit wöchentlich aktualisiert. Schauen Sie also gerne mehrmals vorbei. Auch das Team vom Botanischen Garten befindet sich bis auf eine Notbetreuung der Pflanzen im Home-Office.

7. April 2020
Die Kupfer-Felsenbirne (Amelanchier lamarckii) vor den Gewächshäusern.
 
6. April 2020: Die warmen Temperaturen der letzten Tage lassen die Pflanzen Raketen gleich aus der Erde kommen und Knospen öffnen. Im Garten ist nun das Wasser wieder angestellt, der Bachlauf rauscht, die Seen füllen sich, die Sprenger laufen. Es fehlt wieder an Regen, der Frühlingswind trocknet die obere Erdschicht aus - Wasser ist lebenswichtig.
 
Das Frühlings-Adonis (Adonis vernalis) blüht jetzt auch im Arzneipflanzengarten. Die geschützte Art ist wild in Deutschland sehr selten zu finden und lässt einen gedanklich an den Oderhängen entlang wandern ...
So schön kann eine Schlehe (Prunus spinosa) aussehen, wenn sie nicht als Hecke geschnitten wird. Zum phänomenalen Duft der Blüten kommt der Sound der vielen Hummeln, Wildbienen und Honigbienen - der ganze Baum brummt wie eine Bienenautobahn.
Heute ist der Tag, an dem sich die Zapfen der Wald-Kiefern (Pinus sylvestris) öffnen, es knackt und knistert kräftig unter ihnen am Skandinavien-Hügel. Mehrere Jahre dauert es, bis im Zapfen die Samen reif sind und nun der Erfolg zu hören ist.
Immer wieder ein Wunder - die Blattentfaltung: Wie die Blätter in die Knospe passten?
Buschwindröschen, Gefingerter Lerchensporn und Siebenpunkt sorgen für Frühlingslaune im Sonnenschein.
Aus den Kalkalpen blickt die Schaumkraut-Schuttkresse (Cardaminopsis arenosa subsp. borbasii). Am feuchten, sonnigen Pyrenaenhang blüht die Schachbrettlilie (Fritillaria meleagris).
 
Over the Rainbow - blüht die Vogel-Kirsche auf.
Die Rote Johannisbeere (Ribes rubrum) blüht. Schon in wenigen Wochen werden die Früchte reif sein.
 
2. April 2020
Der Amerikanische Riesenaronstab (Lysichiton americanus) lockt mit seinem Gestank erfolgreich Fliegen an und nutzt sie als Pollentaxi.
Der Rot-Ahorn (Acer rubrum) am Amerikasee ist nicht nur im Indian Summer rot, auch zur Blütezeit.
Lindleys Birne (Pyrus lindleyi) aus China im Arboretum.
Bei den Kirschen im Arboretum - die Berg-Kirsche (Prunus subhirtella) von unten bis oben in Blüte.
Sargents Kirsche (Prunus sargentii)
Die Chinesische Scheinquitte (Chaenomeles speciosa)
Autsch - die frostigen Nächte waren für die Magnolien doch zu kalt.
Himmelschlüsselchen färben die Wiese zwischen den vielen Eichen.
Tulipa schrenkii in der Steppe Zentralasiens.
Der Hohle Lerchensporn (Corydalis cava) ...
... wurde am Sporn seitlich angeknabbert zum Nektar-Tanken. Fast-Food für manche Insekten, die in die Blüte nicht reinpassen oder denen der reguläre Weg zu beschwerlich ist.
Im Auenwald blüht die Wimper-Segge (Carex pilosa)
Das Gelbe Buschwindröschen (Anemone ranunculoides)
Leberblümchen (Hepatica nobilis)
Während ein Frühjahrsblüher nach dem anderen auf den Blütenstart kommt ... ist das Schneeglöcken schon fertig und bildet Samen aus.
 
26. März 2020: Der Zilpzalp singt endlich im Garten. Im Sumpf- und Wasserpflanzengarten ist der erste Froschlaich zu finden.
 
Kein Blumenstrauß kann schöner arrangiert sein. Im Rot-Buchenwald
Vor einer Woche war hier noch ein blühendes Krokus-Meer, nun ist Platz für die Narzissen.
Der starke Duft der Gemeinen Küchenschelle (Pulsatilla vulgaris) im Arzneipflanzengarten ...
... lockt auch andere an.
Der Huflattich (Tussilago farfara) - eine Pflanze, die gern jeder in seinem Garten oder auf dem Fensterbrett haben sollte.
Kugel-Primeln (Primula denticulata) und Rosen-Primeln (Primula rosea) im Himalaja.
Interessante Narzissen säumen den Weg in die Gewächshäuser.
 
Blühende Trauerweide
Madeira-Storchschnabel (Geranium maderense) flankiert vom Täuschenden Schwarzsellerie (Melanoselinum decipiens) im Mittelmeerhaus.
Betörend nach Jasmin duftet die Blaugrüne Kronwicke (Coronilla valentina subsp. glauca) im Mittelmeerhaus.
Madeira-Natternkopf (Echium candicans) Langblättriges Phragmipedium (Phragmipedium longifolium) aus Costa Rica bis Ecuador blüht im Orchideenhaus.
 
Ameisen trinken Nektar in der Blüte vom Niamniam-Springkraut (Impatiens niamniamensis) im Orchideenhaus.
Die ersten kleinen Blätter der Amazonas-Riesenseerose (Victoria amazonica) schwimmen auf dem Wasser.
Der Lotus-Effekt auf dem Blatt der Indischen Lotusblume (Nelumbo nucifera).
Camellia japonica 'Barbara Clark'
Camellia japonica 'Alba Plena'
Camellia japonica 'Palazzo Tursi'
Paradiesvogelblume (Strelitzia reginae) von Südafrika
Paradiesvogelblume (Strelitzia reginae) Kalanchoe fedtschenkoi
 
25. März 2020: Ein Fuchspaar jault laut, liegt in der sattgrünen Wiese inmitten der Primeln und Walnussbäumen im Sonnenschein und ist bei der gegenseitigen Fellpflege. Die Füchsin säugt - wo ist nur ihr Bau? Da trennen sich die Wege.
 
Primeln durchsetzen die von Moos gepolsterte Wiese vor den in Stille ruhenden Gräbern.
   
Voll geöffnet bei diesem Sonnenschein - die Buschwindröschen.  
Was für ein strahlend blauer Himmel! Kein einziger Kondensstreifen am Himmel, kein Flugzeuggeräusch ...
Die Niedrige Pfingstrose (Paeonia officinalis subsp. microcarpa) kommt in den Pyrenäen aus der Erde. Die Reifrock-Narzisse (Narcissus bulbocodium) macht ihrem deutschen Namen doch Ehre. Oder?
   
Menschenleere im Italienischen Garten ... ungewohnt und gespenstisch. Unsere Besucherinnen und Besucher fehlen.
   
Es dauert nicht mehr lang, bis die Tulpen-Magnolie (Magnolia x soulangiana) ihre Knospen am Japanpavillon öffnet.
Die ersten wilden Tulpen blühen in der Steppe Zentralasiens. Tulipa dasystemon ...
... ist darunter noch nicht mal die Kleinste!
Eine Steinhummel besucht die Traubenhyazinthe im Kaukasus.
 
Die Netzblatt-Pfingstrose (Paeonia tenuifolia) schaut im Kaukasus aus der Erde.
Das Balkan-Windröschen (Anemone blanda) umringt vom Lykischen Blaustern (Scilla forbesii) - sie sorgen gerade für wahrlich "blaue Berge" im Kaukasus.
 
23. März 2020:
Kräftiger Frühlingswind lässt die Buschwindröschen (Anemone nemorosa) im Rot-Buchenwald schaukeln.
Der Wind weht die Zapfen der Himalaja-Zeder (Cedrus deodara) im Himalaja herab.
Einem rosa Wasserfall gleich fließen die Rosen-Primeln im Himalaja herab.
 
19. März 2020:
So viele Blüten heben die Laune: die Kirsch-Pflaume (Prunus cerasifera).
 
18. März 2020:
 
Die Gemeine Pestwurz (Petasitis hybridus) blüht am Moor. Wer genau hinschaut, kann die Verwandtschaft zu den Korbblütlern leicht erkennen.
Die ersten Knospen haben sich geöffnet bei der Birkenblättrigen Birne (Pyrus betulifolia).
Krokus-Teppich in der Wiese am Alpenfuß.
 
Die Sal-Weide (Salix caprea) ist eine wichtige Pollenspenderin im Frühjahr. Umflogen von Hummeln, Wildbienen, Schwebfliegen, Honigbienen ... kann man sich an ihr auch einfach sattsehen.
Die feinen Haare schützen die Kätzchen der Sal-Weide (Salix caprea) vor Frost.

Bekommen Sie schon unseren Newsletter. Schnell zur Anmeldung!