John B. Dickie “Banking the World’s Seeds – Conserving and enabling the use of plant diversity for innovation and adaptation”

Öffentlicher Abendvortrag
Donnerstag, 28. März 2019 - 19:00

Es referiert Dr. John B. Dickie als Leiter des Forschungsbereichs und stellvertretender Leiter der Sammlungen der Millenium Seedbank in Wakehurst / Kew Gardens, Großbritannien. Der Vortrag richtet sich an alle, die Einblicke in eine der größten Saatgutbanken der Welt gewinnen möchten und sich für die daraus entstehenden Möglichkeiten interessieren.

Der öffentliche Abendvortrag (englischsprachig) erfolgt im Rahmen der Auftaktveranstaltung Wildpflanzenschutz Deutschland (WIPs-De II). Es laden der Botanische Garten und das Botanische Museum Berlin als Ausrichter der Auftaktveranstaltung sowie der Botanische Garten Regensburg als Organisator des Projekts ein. Die Veranstaltung wird im Rahmen des Bundesprogramms Biologische Vielfalt durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesumweltministeriums gefördert.

 

Ort: Großer Hörsaal im Botanischen Museum,
Königin-Luise-Straße 6-8, 14195 Berlin

WIPs-De – Wildpflanzenschutzprojekt:
Ein bundesweites Netzwerk der fünf Botanischen Gärten Berlin, Mainz, Osnabrück, Potsdam und Regensburg arbeitet bis Mitte 2023 daran, das Überleben von 92 gefährdeten Pflanzenarten in Deutschland zu sichern. Das Bundesumweltministerium fördert das Projekt "Wildpflanzenschutz Deutschland II" (WIPs-De II) im Rahmen des Bundesprogramms Biologische Vielfalt mit rund 4,2 Millionen Euro über die nächsten fünf Jahre. Das Bundesamt für Naturschutz (BfN) begleitet das Projekt inhaltlich.
Der Botanische Garten Berlin ist im Projekt für die Sammlung von Samen und Sporen aller Pflanzenarten in allen ostdeutschen Bundesländern inkl. Berlin zuständig. Zudem wird das Arbeitspaket der (Wieder-)Ansiedlungsmaßnahmen vom Berliner Garten koordiniert.
Zum Projekt WIPs-De weiterlesen http://www.wildpflanzenschutz.de/

 

Eintrittspreis(e) 

Kostenfrei. Keine Anmeldung erforderlich.

Veranstaltungstyp