Lange Nacht der Wissenschaften: Alexander von Humboldts Pflanzen

im Botanischen Garten und Botanischen Museum
Samstag, 15. Juni 2019 - 17:00 bis 23:00

Der drittgrößte Botanische Garten und eines der größten botanischen Forschungszentren der Welt öffnen ihre Türen. Die Einrichtung ist mit Alexander von Humboldts Geschichte, Forschergeist und Sammlungen eng verbunden. Exklusiv zur Langen Nacht stehen im Humboldt-Jubiläumsjahr seine Sammlungen im Mittelpunkt. Es werden Türen einer Schatzkammer geöffnet, die sonst verschlossen sind.
Unser Programm:

Wann: Samstag, 15. Juni 2019, 17 bis 23 Uhr
Ort: Königin-Luise-Str. 6-8 (Treffpunkt: Eingangshalle Botanisches Museum), 14195 Berlin
Start aller Angebote: Im Botanischen Museum
Eingang: Nur über Botanisches Museum mit dem Ticket der Langen Nacht der Wissenschaften.

Informationen zur Langen Nacht der Wissenschaften in Berlin und Potsdam.

Nächtliche Gewächshäuser  im Herbar

Programm im Botanischen Garten und Botanischen Museum

   
17 bis 22 Uhr
im Herbar
Sehen Sie die Pflanzen, die Humboldt in der Hand hielt: Humboldts amerikanischen Pflanzen im Herbarium
Der Naturforscher Alexander von Humboldt wurde durch seine Amerikareise weltberühmt. Bis heute befinden sich Tausende Originalbelege aus Humboldts botanischen Aufsammlungen im Berliner Herbarium. Sie erfahren, wie diese Pflanzen nach Berlin kamen, für die Nachwelt konserviert wurden und in aktueller Forschung verwendet werden.
(Führungen, alle 30 min. 30 min Aufenthalt nötig.)
   
17 bis 23 Uhr
Auf nächtlicher Entdeckungsreise durch die Pflanzenwelt der Tropen und Subtropen in den Gewächshäusern
Auf nächtlicher Entdeckungsreise durch die Pflanzenwelt der Tropen und Subtropen in den Gewächshäusern
Pflanzen der Tropen und Subtropen aus der Wüste bis zum Tropischen Regenwald werden in 15 Gewächshäusern präsentiert. Die Pflanzenschätze unter Glas sind Teil der öffentlich besuchbaren, wissenschaftlichen Lebendsammlung. Die Pflanzen erzählen von Evolution, anderen Ländern und Klimazonen und bieten eine tropische Kurzreise in Berlin.
(Ausstellung, 30 min Aufenthalt empfohlen. Letzter Einlass in die Gewächshäuser 22:30 Uhr.)
   
17 bis 23 Uhr
Geliebt, gegossen, vergessen: Phänomen Zimmerpflanze
Ausstellung im Botanischen Museum Berlin
Obwohl wir sie meistens übersehen, würden wir etwas vermissen, wenn es sie nicht gäbe. Zimmerpflanzen sind unsere täglichen Begleiter, sie sind duldsame Mitbewohner und stumme Zeugen unseres Lebensgefühls. Zimmerpflanzen spiegeln nicht nur unsere Innenräume, sondern auch unser Innenleben. Die Ausstellung beleuchtet die emotionalen Facetten einer ganz besonderen Beziehung: Geschichte(n) zwischen liebevoller Pflege und gedankenlosem Konsum, präsentiert auf dem längsten Fensterbrett Berlins. Natürlich mit vielen Infos und Pflegetipps rund um die 50 populärsten Zimmerpflanzen.
Wir haben die Zimmerpflanzen-Ausstellung aufgrund des großen Erfolgs bis zum 29. Juni 2019 verlängert.
(Ausstellung, 30 min Aufenthalt empfohlen.)
Eintrittspreis(e) 

Ticket der Langen Nacht der Wissenschaften
14,00 € / erm. 9,00 € / Familienkarte 27,00 € / Late-Night-Ticket (Verkauf an den Abendkassen ab 22 Uhr) 6,00 €.
Kinder unter 6 Jahren haben freien Eintritt.

Vorverkauf 

Das Ticket ist nur am Veranstaltungsabend an der Abendkasse im Botanischen Museum erhältlich. Für den Vorverkauf nutzen Sie bitte eine der vielfältigen Vorverkaufsstellen in Berlin und Potsdam.

Veranstaltungstyp