Pilzberatung

Pilzberatungen werden vom Botanischen Garten und Botanischen Museum Berlin-Dahlem bereits seit 1890 angeboten. Seit 1935 ist es die einzige Pilzauskunftsstelle des Landes Berlin. Termine können sich kurzfristig ändern durch erhöhtes Pilz-Aufkommen bzw. aus organisatorischen Gründen. In der Hauptsaison entstehen gegebenenfalls Wartezeiten.
Die Beratung ist kostenfrei.

Die Pilzberatung befindet sich im Museumsgebäude (Königin-Luise-Str. 6-8, 14195 Berlin).
Anfahrt
 

30. November 2015  25. April 2016
jeden Montag von 16:00 h – 17:00 h
Ausnahmen: keine Pilzberatung am 21.+ 28.12.2015 und nicht am 1.+ 8.02.2016 und nicht am 28.03.2016.
Am 25.04.2016 Beratung von 16:00 - 17:30 h.

2. Mai – 18. Juli 2016
jeden Montag von 15:00 h – 17:00 h
zusätzlicher Termin: 18.06.2016, 15:30 h – 17:30 h (Langer Tag der Stadtnatur)
Ausnahme: Pfingstmontag (16.05.2016) keine Pilzberatung

15. August 5. September 2016
jeden Montag von 14:30 h – 16:30 h

12. September 4. November 2016
jeden Montag von 13:30 h - 16:30 h und
jeden Freitag von 15:30 h - 17:30 h
Ausnahmen: keine Pilzberatung am 3.10.16 und nicht am 28.10.2016

7. 21. November 2016
jeden Montag von 14:30 h - 16:30 h

28. November 2016 6. März 2017
jeden Montag von 16:00 h – 17:00 h
Ausnahmen: keine Pilzberatung am 26.12.2016 + 02.01.2017.


Wie sammelt man am besten Pilze? Was darf man sammeln? Wo darf man sammeln? Diese und weitere häufige Fragen rund ums Sammeln von Pilzen beantworten wir Ihnen hier:

Bitte nutzen Sie ggf. weitere Pilzberatungsangebote in Berlin und Brandenburg, beispielsweise:


Bei Verdacht auf eine Pilzvergiftung sollte jedoch der Giftnotruf (rund um die Uhr Tel. 030 – 19240 für die Region Berlin-Brandenburg) oder medizinische Hilfe in Anspruch genommen werden.

Die Pilzberatung im Botanischen Museum ist unter h.beyer@bgbm.org erreichbar.
Bitte beachten Sie: Eine Bestimmung von Pilzen ist - zu Ihrer Sicherheit - nicht allein per E-Mail oder anhand von Fotos möglich. Bitte kommen Sie persönlich während der oben angegebenen Beratungszeiten zur Beratung und legen Sie den Pilz im Original zur Bestimmung vor. Zur Ergänzung sind Fotos von Pilzen willkommen. Außerhalb der Beratungszeiten ist die Pilzberatung nicht besetzt.