Führungen

Entdecken Sie mit einer individuellen Führung den Botanischen Garten und das Botanische Museum

Wir bieten Ihnen:

Buchung und Information


Tel.: 030 - 838 50-100
E-Mail: Fuehrungen@bgbm.org

Führungen sollten bitte frühzeitig im Voraus bestellt werden.
Bitte geben Sie bei Anfragen per E-Mail nach Möglichkeit eine Telefonnummer an, unter der wir Sie zurückrufen können.

Entgelte:

  • 55,00 € für eine Stunde/Gruppe (1-25 Personen pro Gruppe, Minimum 1 Stunde)
  • 80,00 € für eineinhalb Stunden/Gruppe
  • 100,00 € für zwei Stunden/Gruppe
    Der ermäßigte Eintrittspreis ist im Entgelt nicht enthalten.
  • 40,00 € pro Stunde/Gruppe Führungen im Museum (auch für Sonderausstellungen)

In den Entgelten für die Führung ist der ermäßigte Garten- bzw. Museumseintritt noch nicht enthalten und wird zusätzlich berechnet.

Führungen außerhalb der Öffnungszeiten sind auf Anfrage möglich.
 

Führungen für Gruppen

Für Gruppen (1-25 Personen) bieten wir ganz individuelle Führungen an, die von Biologen geleitet werden. Sie bestimmen das Thema und den Zeitpunkt  - und Botaniker entführen Sie in die faszinierende Welt der Pflanzen (auf Deutsch oder Englisch). Lernen Sie einen der drei bedeutendsten Botanischen Gärten der Welt auf ganz besondere Art kennen! 20.000 Pflanzenarten sind in einer denkmalgeschützten Anlage zu entdecken. Unternehmen Sie eine Reise von Europa, den Alpen über den Himalaja zur Prärie Nordamerikas, in den Tropischen Regenwald, die Wüste oder Australien.

Anlässe gibt es viele, z.B. zu einer Geburtstagsfeier, einer Hochzeit, beim Urlaub in Berlin, zur Vorbereitung einer Reise, bei einem Betriebsausflug, zur Teambildung, als ganz besonderes Geschenk, für eine Kindergartengruppe oder eine Schulklasse, Naturfreunde, Pflanzenliebhaber, Hobbygärtner, während der Ausbildung, zur Fortbildung von Biologen, Gärtnern, Pharmazeuten,...

Zu entdecken gibt es reichlich, z.B. im Freiland, in unseren Gewächshäusern, im Schaumuseum  - oder von allem etwas? Nennen Sie uns Ihr Wunschthema für Ihre Führung und wir beraten Sie gern. Sie können sich inspirieren lassen von den folgenden Beispielen (die jedoch nur eine Auswahl der möglichen Führungsthemen sind):

Allgemeine & spezielle Führungen

 

Kinderführungen

  • Fast jeden 1. Sonntag im Monat findet um 14 Uhr eine Kinderführung für Einzelbesucher und Minigruppen statt. Über Themen und Termine informiert Sie der Veranstaltungskalender. Eine vorherige Anmeldung ist immer erforderlich. Details
  • Natürlich können Sie auch außer der Reihe zu einem Termin und Thema der Wahl Kinder-Führungen für Gruppen buchen (Wählen Sie hier ein Angebot aus unserem reichhaltigen Programm "Spezielle Führungen") oder
  • Angebot für Schulen Details
  • Kindergruppen (4-12 Jahre) können während der Berliner Märchentage (9. – 26. November 2017) das Angebot "Die drei Orangen: Märchen und Erzählungen über die Liebe" buchen. Details

 


Führungen aus dem Veranstaltungskalender

Mehrmals im Monat bieten wir Führungen für Einzelpersonen bzw. Minigruppen zu wechselnden Themen der Botanik an. Schließen Sie sich einer Führung an und erleben Sie einen besonderen Einblick in die Botanik, den Garten und/oder das Museum unter Leitung von Diplom-Biologen.
Alle Führungstermine finden Sie unten auf dieser Seite oder Sie wechseln in den Veranstaltungskalender.
Führungen finden aktuell, mit wenigen Ausnahmen, jeden zweiten Sonntagvormittag und jeden zweiten Mittwochnachmittag statt. Jeden 1. Sonntag im Monat (14 Uhr) findet eine Führung für Kinder statt (Anmeldung erforderlich).


 

  • 03.06.2018 - 10:00

    Die Zeit der Baumblüte ist vorbei, doch nicht alle Blütenpollenallergiker können aufatmen. Nicht alle Blüten von Stauden und Kräutern werden von Insekten besucht, sondern der Wind übernimmt die Verbreitung ihrer Pollen.

  • Die reifen Beerenfrüchte der Mistel
    03.06.2018 - 14:00

    Nicht alle Pflanzen sind nett zueinander; manche können anderen Schaden zufügen.

  • 06.06.2018 - 17:00

    Die Zeit der Baumblüte ist vorbei, doch nicht alle Blütenpollenallergiker können aufatmen. Nicht alle Blüten von Stauden und Kräutern werden von Insekten besucht, sondern der Wind übernimmt die Verbreitung ihrer Pollen.

  • Schwalbenwurz-Enzian (Gentiana asclepiadea)
    Geehrte Personen in wissenschaftlichen Pflanzennamen. Ein Spaziergang in den europäischen Gebirgen
    09.06.2018 - 14:00

    Historisch-botanische Gartenführung mit Lotte Burkhardt. Sie ist Autorin eines 2016 online-veröffentlichten 1.000-seitigen Werkes über die wissenschaftlichen Pflanzennamen.
    Führung im Botanischen Garten.

  • 17.06.2018 - 10:00

    Manche Pflanzenarten empfangen ihre Bestäuber nicht am Tag, sondern öffnen ihre Blüten erst in den Abendstunden und verströmen ihre Wohlgerüche in die Nächten.

  • 17.06.2018 - 12:00

    Führung im Botanischen Garten mit Dipl.-Biol. Rosemarie Gebauer (Tel. 39908624)

    Bäume leben lange. So kann ein Baum, bei der Geburt eines Menschen gepflanzt, dessen ganzes Leben begleiten. Er bietet Heimstatt und Futter den Vögeln und Insekten; uns nährt er mit seinem Obst und heilt mit seinen Blättern, Blüten und Samen. In seinem Schatten zu stehen und den Stamm zu umfassen, davon träumte der Dichter. Früher wohnten die Baumnymphen in ihnen und sprach mit dem Menschen. Was wären wir ohne den Trost der Bäume, fragt der Schriftsteller. Und wer hat herabhängende Birkenzweige nicht schon einmal mit den Haaren einer Frau verglichen?

  • 20.06.2018 - 17:00

    Manche Pflanzenarten empfangen ihre Bestäuber nicht am Tag, sondern öffnen ihre Blüten erst in den Abendstunden und verströmen ihre Wohlgerüche in die Nächten.

  • 01.07.2018 - 10:00

    Superfood oder Nahrungsergänzungsmittel waren im Mittelalter unbekannt; die Menschen aßen, was sie saisonal und regional ernteten. Die Auswahl war gering, doch Qualität und die Grundversorgung mit Nährstoffen stimmten.

  • Pfirsich (Prunus persica), Foto: I. Haas, Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin-Dahlem
    01.07.2018 - 12:00

    Führung im Botanischen Garten mit Dipl.-Biol. Rosemarie Gebauer (Tel. 39908624)

    Kein anderer Schriftsteller schrieb so viele schöne Texte über Bäume wie Hermann Hesse. Er pflanzte und beobachtete Kastanie, Linde, Katalpe. Und er fragte sich oft, was er mit ihnen gemein hätte.

  • Beeren-Eibe - Taxus baccata
    01.07.2018 - 14:00

    Mit Kräutern oder Teilen von Bäumen kann niemand verhext oder verzaubert werden. Aber trotzdem fürchteten die Menschen oft zu Recht ihre Wirkung.

  • 04.07.2018 - 17:00

    Superfood oder Nahrungsergänzungsmittel waren im Mittelalter unbekannt; die Menschen aßen, was sie saisonal und regional ernteten. Die Auswahl war gering, doch Qualität und die Grundversorgung mit Nährstoffen stimmten.

  • Pfirsich (Prunus persica), Foto: I. Haas, Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin-Dahlem
    08.07.2018 - 12:00

    Führung im Botanischen Garten mit Dipl.-Biol. Rosemarie Gebauer (Tel. 39908624)

    Kein anderer Schriftsteller schrieb so viele schöne Texte über Bäume wie Hermann Hesse. Er pflanzte und beobachtete Kastanie, Linde, Katalpe. Und er fragte sich oft, was er mit ihnen gemein hätte.

  • 15.07.2018 - 10:00

    Pflanzen fühlen, nehmen Umgebungsreize wahr und reagieren oft sehr sensibel auf Veränderungen in ihrer Umwelt.

  • 18.07.2018 - 17:00

    Pflanzen fühlen, nehmen Umgebungsreize wahr und reagieren oft sehr sensibel auf Veränderungen in ihrer Umwelt.

  • Weberkarde (Dipsacus sativus). Foto: I. Haas / Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin
    05.08.2018 - 10:00

    Stehen viele Blüten zusammengedrängt, wird der Blütenstand als Köpfchen oder Körbchen bezeichnet. Die eigentlichen Korbblütler wie Sonnenblume oder Gänseblümchen sind gut bekannt, doch auch in anderen Pflanzenfamilien hat sich der Zusammenschluss der meist kleinen Blüten zu einer auffälligen Scheinblüte bewährt.

  • Weberkarde (Dipsacus sativus). Foto: I. Haas / Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin
    08.08.2018 - 17:00

    Stehen viele Blüten zusammengedrängt, wird der Blütenstand als Köpfchen oder Körbchen bezeichnet. Die eigentlichen Korbblütler wie Sonnenblume oder Gänseblümchen sind gut bekannt, doch auch in anderen Pflanzenfamilien hat sich der Zusammenschluss der meist kleinen Blüten zu einer auffälligen Scheinblüte bewährt.

  • 19.08.2018 - 10:00

    Ungefähr 110 Pflanzenarten werden in der Bibel erwähnt. Alle hatten eine wichtige Bedeutung für die Menschen jener Zeit. 

  • 22.08.2018 - 17:00

    Ungefähr 110 Pflanzenarten werden in der Bibel erwähnt. Alle hatten eine wichtige Bedeutung für die Menschen jener Zeit. 

  • 05.09.2018 - 17:00

    Helmut Schmidt stiftete 1978 die Tradition, für jeden Altbundeskanzler einen Baum im Palais Schaumburg zu pflanzen. Jeder Baum soll symbolisch an den Menschen und seine Amtszeit erinnern.

  • 09.09.2018 - 10:00

    Helmut Schmidt stiftete 1978 die Tradition, für jeden Altbundeskanzler einen Baum im Palais Schaumburg zu pflanzen. Jeder Baum soll symbolisch an den Menschen und seine Amtszeit erinnern.

  • 09.09.2018 - 14:00
    Die Früchte sind reif. Nicht nur Beeren in vielen Farben und Größen schillern durch das noch grüne Laub der Pflanzen.
     
  • Japanischer Katsurabaum - Cercidiphyllum japonicum
    16.09.2018 - 12:00

    Führung im Botanischen Garten mit Dipl.-Biol. Rosemarie Gebauer (Tel. 39908624)

    Wenn der Kuchenbaum duftet … dann ist der Herbst nicht mehr weit. Wir genießen noch die Wärme und Helligkeit, die grünen Bäume und die vielen bunten Blumen. Dann ist die schönste Jahreszeit, schrieb ein Dichter. Ja, es beginnt zu duften. Und es beginnt sich zu färben. Es lässt sich nicht leugnen, dass sich der Farbenkleckser auf seine Arbeit vorbereitet. 
  • 07.10.2018 - 10:00

    Haben Blätter oder Früchte einer Pflanze einen scharfen Geschmack oder erinnern die Früchte mit ihrer Form an Pfefferkörner, wird ihrem deutschen populären Namen Pfeffer beigefügt. Mit dem echten sind die so Bezeichneten noch nicht einmal verwandt.

  • 07.10.2018 - 14:00

    Der Herbst hat begonnen, das Laub verfärbt sich und fällt von den Bäumen. Das ist die Gelegenheit, sich die bunten Blätter von Nahem anzusehen.

  • 10.10.2018 - 16:00

    Haben Blätter oder Früchte einer Pflanze einen scharfen Geschmack oder erinnern die Früchte mit ihrer Form an Pfefferkörner, wird ihrem deutschen populären Namen Pfeffer beigefügt. Mit dem echten sind die so Bezeichneten noch nicht einmal verwandt.

  • Herbst rund um den Japanpavillon
    In den Herbst mit Rilke, Andersen, Fontane
    14.10.2018 - 12:00

    Führung im Botanischen Garten mit Dipl.-Biol. Rosemarie Gebauer (Tel. 39908624)

    Die sommerliche Blütenpracht geht zu Ende. 
     
    Nun ist der „Farbenkleckser“ jeden Tag mit seiner Malerei beschäftigt. Noch leuchten rote Blätter von Essigbaum und Eisenholzbaum, von Literaten bewundert oder wehmütig begrüßt.
  • Victoria amazonica - Riesen-Seerose
    21.10.2018 - 10:00
    Das Victoria-Haus beherbergt nicht nur verschiedene Seerosen und die berühmte Victoria, sondern bietet auch Raum für viele weitere hoch interessante Pflanzen, die des feucht-warmen Klimas bedürfen.
     
  • Victoria amazonica - Riesen-Seerose
    24.10.2018 - 16:00
    Das Victoria-Haus beherbergt nicht nur verschiedene Seerosen und die berühmte Victoria, sondern bietet auch Raum für viele weitere hoch interessante Pflanzen, die des feucht-warmen Klimas bedürfen.
  • 04.11.2018 - 10:00

    Als Zimmerpflanze haben viele Vertreter dieser Familie Einzug ins Wohnzimmer gehalten. Das gut bekannte Usambaraveilchen auf der Fensterbank war eine Weile sehr populär, bevor es als Großmutterpflanze galt und von Kussmäulchen und Schamblume abgelöst wurde.

  • 04.11.2018 - 14:00

    Führung für Kinder ab 5 Jahren im Botanischen Garten mit Dipl. Biologin Beate Senska
    ​Dauer: ca. 60 min
    begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung unter 030 / 3444157 erbeten
    Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz

     

  • 07.11.2018 - 14:00

    Als Zimmerpflanze haben viele Vertreter dieser Familie Einzug ins Wohnzimmer gehalten. Das gut bekannte Usambaraveilchen auf der Fensterbank war eine Weile sehr populär, bevor es als Großmutterpflanze galt und von Kussmäulchen und Schamblume abgelöst wurde.

  • 18.11.2018 - 10:00

    Es reicht nicht, auf dem Stamm eine schopfige Krone zu tragen, um eine Palme zu sein. Keine der vorgestellten Beispiele ist eine echte Palme, sondern nur dem Namen nach.

  • 21.11.2018 - 14:00

    Es reicht nicht, auf dem Stamm eine schopfige Krone zu tragen, um eine Palme zu sein. Keine der vorgestellten Beispiele ist eine echte Palme, sondern nur dem Namen nach.

  • 02.12.2018 - 10:00
    Keiner aromatisiert den Pfefferkuchen mit diesem pikanten Gewürz. Der irreführende Name der würzigen Plätzchen stammt aus früheren Zeiten, zu der sie nicht als weihnachtliche Leckerei gebacken wurden. 
  • 02.12.2018 - 14:00
    Was benötigen die Karnivoren zum Überleben? Wie funktionieren die Fallen?
     
  • 05.12.2018 - 14:00
    Keiner aromatisiert den Pfefferkuchen mit diesem pikanten Gewürz. Der irreführende Name der würzigen Plätzchen stammt aus früheren Zeiten, zu der sie nicht als weihnachtliche Leckerei gebacken wurden.