Direkt zum Inhalt

Aktuelle Info: Garteneingang Unter den Eichen geschlossen, Ersatzeingang Willdenowstraße mit abweichenden Öffnungszeiten!

Aktuelle Info zu den Bauarbeiten:

Ab September 2021 ist der Garteneingang Unter den Eichen geschlossen. Bitte nutzen Sie den Ersatzeingang in der Willdenowstraße mit abweichenden Öffnungszeiten.

Der Haupteingang Eingang Königin-Luise-Platz ist wieder für Sie geöffnet.

Schön gefährlich: Hybrid-Luzerne erobert Berlin

„Das Ganze ist ein Riesenproblem", so Thomas Borsch, Direktor des Botanischen Gartens Berlin. "Nicht nur für unseren Gartenbetrieb, sondern auch für alle Berlinerinnen und Berliner! Denn die Bestände der Hybrid-Luzerne haben sich in nur wenigen Jahren potenziert. Wenn wir die Vielfalt unserer Berliner Pflanzenarten erhalten wollen, müssen wir jetzt dringend handeln! Wir brauchen mehr Bewusstsein in der Breite und mehr Wissen über wirkungsvolle Gegenmaßnahmen.“

Big Data für Biodiversität

Der Botanische Garten Berlin an der Freien Universität Berlin, das Leibniz-Institut zur Analyse des Biodiversitätswandels in Bonn und Hamburg, das Museum für Naturkunde Berlin, die Senckenberg-Gesellschaft für Naturforschung, das Staatliche Museum für Naturkunde Stuttgart sowie die Staatlichen Naturwissenschaftlichen Sammlungen Bayerns bilden ab sofort einen „DiSSCo-Knoten“ für Deutschland. Gemeinsam haben sie es sich zum Ziel gesetzt, ihre Sammlungen als Forschungsressource zur Lösung gesellschaftlicher Aufgaben verfügbar zu machen.

Internationaler Tag der Biodiversität: Botanischer Garten Berlin ruft zu weniger Aktionismus und mehr wissensbasiertem Handeln auf

„Biodiversität und Artenschutz gehen uns alle an. Denn ausgestorbene oder bedrohte Arten sind nicht beliebig ersetz- oder reparierbar. Daher ist es wichtig, dass wir jetzt ins Tun kommen“, so Thomas Borsch, Direktor des Botanischen Gartens Berlin. „Doch dafür braucht es dringend mehr Wissen, auch in der Breite unserer Gesellschaft. Sozusagen eine biologische Alphabetisierung. Denn gerade in Bezug auf den Erhalt der Pflanzenvielfalt vor der eigenen Haustür sind hier aktuell viele falsche Informationen im Umlauf.

Farbenfrohe Kamelien & Co. statt grauem Großstadtwinter: Im Botanischen Garten Berlin blüht Ihnen was!

Ein echter Hingucker sind zu dieser Jahreszeit die prächtigen Kamelien (Camellia). Ob gesprenkelt, gestreift, gepunktet, gefüllt oder ungefüllt – die Blüten leuchten in strahlendem Weiß, zarten Rosa oder kräftigem Rot. Wer in den kommenden Wochen durch das Kamelienhaus schlendert, taucht direkt ein in die wunderbare Welt Ostasiens. Denn Japan, China und Korea sind die Heimat der immergrünen Pflanzen. Die ältesten Exemplare im Botanischen Garten Berlin sind übrigens an die 100 Jahre alt und reichen bis unter das Gewächshausdach.

Christmas Garden Berlin und Weihnachten im Tierpark auch in dieser Saison wieder erfolgreichste Winter-Events!

Der Veranstalter, die Christmas Garden Deutschland GmbH, ein Unternehmen der DEAG Deutsche Entertainment AG, blickt auf zwei überaus gelungene Events zurück: „Wir freuen uns sehr, dass der Christmas Garden Berlin und Weihnachten im Tierpark auch in diesem Jahr wieder so viele Menschen begeistert haben! Trotz einiger nasskalter Tage haben sich die zahlreichen Gäste nicht von einem Besuch abhalten lassen, um die vielen strahlenden Highlights zu erleben.

Botanische Nacht 2024

Am 19. und 20. Juli 2024 feiert die Botanische Nacht ihr 15-jähriges Jubiläum mit einer spektakulären Inszenierung für die ganze Familie. Entdecken Sie nicht nur die 10 bekannten Welten, sondern auch 5 geheime Extra-Welten mit einzigartigen Fotopoints.

Erleben Sie, wie der Garten durch unzählige Lichter in eine strahlende Wunderwelt verwandelt wird. Klangkünstler:innen und Artisten aus der ganzen Welt bringen in dieser leuchtenden Umgebung ihr Können zur Schau und laden zum Staunen, Lachen und Tanzen ein.