Botanisches Museum - Galerieausstellung

Am Wegesrand · Zeichnungen, Aquarelle, Gouachen, Mischtechniken von Werner Gocksch

18. März bis 31. Mai 2004
täglich 10 – 18 Uhr

Werner Gocksch (*1922) wuchs in Seddin bei Beelitz auf. Seit frühester Kindheit ist der inzwischen emeritierte Professor an der Hochschule der Künste Berlin mit der heimischen Natur vertraut. Am liebsten zeichnet und malt er seine Motive so, wie er sie „am Wegesrand“ vorfindet. Besonders wichtig ist ihm dabei Authentizität, es dominieren Form, Struktur und das Zeichnerische. Als Bildtechnik bevorzugt der Künstler das Aquarell bzw. Mischtechniken überwiegend in Verbindung mit Kugelschreibern. Seine detaillierten und spannungsreichen Pflanzenstudien entstanden überwiegend nach Motiven aus der Mark Brandenburg.