Forschungsgruppe Biodiversitätsinformatik

Die “Forschungs- und Entwicklungsgruppe Biodiversitätsinformatik und wissenschaftliche Informationssysteme” trägt seit den frühen 1990er Jahren Vorhaben auf nationaler und internationaler Ebene bei. Sie besteht aus einem interdisziplinären Team von Informatikern, Biologen, Bioinformatikern und Ingenieuren. Aktuelle Forschungsthemen sind Informationsmodellierung, Metadaten-Standardisierung, Vernetzung von primären Biodiversitätsdaten, Taxonomic Computing sowie Datenarchivierung. Die Entwicklung von Workflows und Software-Tools für das Management von wissenschaftlichen biologischen Sammlungen und für die Durchführung integrierter taxonomischer und monographischer Projekte spielt dabei eine immer größere Rolle.

Wichtige Entwicklungen der "Forschungsgruppe Biodiversitätsinformatik" sind die EDIT Platform for Cybertaxonomy, der Biological Access Service (BioCASE) und das DNA-Bank-Netzwerk. Am Botanischen Garten Berlin werden verschiedene wissenschaftliche Informationssysteme über diese Software-Tools betrieben (Euro+Med Plant Base, Flora of Cyprus, Cichorieae und Campanula Portal, Caryophyllales Synthesis etc.)