Wichtiger Hinweis
Wegen einer geplanten Stromabschaltung in unserem Rechenzentrum werden unsere Webdienste am Mittwoch, den 24. August von 12:00 bis ca. 20:00 Uhr (CEST) teilweise nicht verfügbar sein.
Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten.

modellSCHAU

22.05.15 bis 28.02.16

Täglich 10:00-18:00 Uhr (Museum) bzw. 9:00 Uhr bis Gartenschluss (Garten)

 
 

 

Seit Jahrhunderten begeistern kostbare Pflanzenmodelle aus Wachs, Terrakotta, Gips, Papiermaché oder sogar Glas nicht nur Sammler und Liebhaber. Botanische Modelle, analog oder virtuell, spielen bis heute eine wichtige Rolle für den Unterricht. Sie sind einzigartige Zeugnisse von Wissenschaftsgeschichte und exquisiter Handwerkskunst. Wie Modelle entstehen, wie wir sie wahrnehmen, und wie sie Wissenschaft und Lehre beeinflussen, können Sie in dieser Sonderausstellung erfahren und an vielen interaktiven Stationen selbst ausprobieren.

 

Modell des Klatschmohns aus Papiermaché,
Firma Osterloh 1. Hälfte 20. Jh. Leihgabe des Museums für Naturkunde. © C. Radke 

 

 Modell einer Blüte der Schwertlilie Iris germanica, Firma Osterloh , 1. Hälfte 19. Jahrhundert. Leihgabe des Museums für Naturkunde © C. Radke

Kooperationspartner

Berliner Technische Kunsthochschule btk | Dahlem Centre of Plant Sciences (DCPS), Freie Universität Berlin | Design in Stein GbR, Niemegk | Frantic Gallery, Tokio | Laubwerk GmbH

Medienpartner